Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt
23.03.2014

MV Bad Imnau rangiert am Rande der Spielfähigkeit

Tobias Reinacher wiedergewählt / 90-jährigeses Jubiläum / Hauptversammlung

Haigerloch-Bad Imnau/gh
Der Musikkapelle Bad Imnau hat immer mehr Probleme alle Register bei den anstehenden Auftritten vollzählig zu besetzen und ist stets auf Aushilfsspieler angewiesen. Dirigent Jochen Schlotter "Wir agieren zusehends nach dem Abgang einiger Aktiven und des fehlenden Nachwuchses am Rande der Spielfähigkeit." Dennoch war der Dirigen...t mit dem musikalischen Niveau seiner Musiker sehr zufrieden, insbesondere mit den Leistungen beim Jahreskonzert im November. "Der ganze Verein ist aufgefordert weitere Musiker zu werben, damit der Fortbestand gesichert werden kann, so Schlotter, der sich über die gute Kameradschaft und die tollen Auftritte positiv äußerste."

In diesem Jahr kann der Musikverein sein 90-jähriges Jubiläum vom 4.-5. Oktober in der Mehrzweckhalle feiern. Musikalischer Höhepunkt soll aber das Jubiläumskonzert am Samstag, den 15. November werden. Hierzu will Schlotter heuer früher in die Konzertvorbereitung einsteigen und hofft dabei auf einer guten Probenbesuch. Bei den Neuwahlen gab es eine Änderung in der Vorstandschaft. Die bisherige Schriftführerin Diana Binder kandidierte nicht mehr. Zur Nachfolgerin wurde Mireille Schroth aus Stetten/Haigerloch für 2 Jahre gewählt. Alle anderen um den neuen und alten Vorsitzenden Tobias Reinacher stellten sich zur Wiederwahl: Beisitzer Horst Söll, Wolfgang Vogelmann und zusätzlich Diana Binder. Reinacher dankte eingangs dem Dirigenten Jochen Schlotter, den Ausbildern, Musikern, Helfern und Spendern für das große ideelle und finanzielle Engagement zum Wohle der Volksmusik im Kurort.

Mit der Vatertagshocketse, dem Kirbefest und dem Jahreskonzert wurden 3 Veranstaltungen durchgeführt, so Schriftführerin Diana Binder. 12 öffentliche Auftritte sowie 9 Sitzungen der Vorstandschaft wurden abgehalten. Kameradschaftlich stimmts bei den Aktiven. Dazu trugen die Maiwanderung, das Probenwochenende und die Weihnachtsfeier/Dorfweihnacht bei.
Im letzten Jahr war ein Jahresfehlbetrag aufzuweisen. Kassiererin Sonja Edelmann: "Die Veranstaltungen werfen nicht mehr den Gewinn vergangener Jahre ab. Wir sind immer mehr auf Spenden angewiesen, die wieder vorbildlich waren." Der negative Jahressaldo konnte jedoch aus Rücklagen vergangener Jahre ausgeglichen werden. Die Kassenprüfer Friedrich Eger und Karlheinz Haid bescheinigten eine korrekte Kassenführung und solide Kassenlage.

Die Vorstandschaft und die Kassiererin wurden einstimmig entlastet. Jugendleiterin Tina Oettinger aus Mühringen teilte mit, dass lediglich 2 Jugendliche in der Jugendkapelle Trillfingen/Hart/Stetten aktiv mitwirken. Hier sollte innerorts und in Mühringen eine Werbeaktion durchgeführt werden, welche aber bei den geburtenschwachen Jahrgängen nicht vielversprechend sein wird. 2 Ausflüge, davon einen in den Europa-Park wurden organisiert. Klarinettistin Julia Söll schaffte den Sprung in die Aktivenkapelle und legte zudem die D1-Prüfung erfolgreich ab. Ortsvorsteher Walter Deutschle, der auch die Neuwahlen leitete, dankte der Musikkapelle für das kulturelle Engagement und wünschte ein gutes Gelingen beim 90-jährigen Jubiläumsfest und dem Jahreskonzert, das letztes Jahr nach seinem Empfinden besonders gut war. Man müsse mit allen Mitteln versuchen die Musikkapelle am Leben zu erhalten. Hierzu ist zukünftig die neue Vorstandschaft und die ganze Bevölkerung gefordert. An weiteren Festlichkeiten sind zudem die Vatertagshocketse beim Rathaus am 29. Mai geplant. Bereits am 12. April findet die Altmaterialsammlung statt. gh

Bildunterschrift:
Der neu gewählte Vorsitzende Tobias Reinacher (Bildmitte) hat mit Schriftführerin Mireille Schroth eine neue Amtsinhaberin an seiner Seite. Rechts Julis Söll, welche für die bestandene D1-Prüfung geehrt wurde und nunmehr den Sprung zu den Aktiven schaffte. Foto: Gunar Haid


« zurück zur Übersicht